Wie man trockene und dehydrierte Haut richtig unterscheidet

Wie man trockene und dehydrierte Haut richtig unterscheidet

Sehr oft erleben wir in unserer Beratung, dass Kunden uns berichten, sie hätten trockene Haut, obwohl sie eigentlich einen ganz anderen Hauttyp haben. Viele Menschen verwechseln trockene mit dehydrierter Haut, obwohl es sich um zwei verschiedene Hautzustände bzw. um Hauttyp und Hautzustand handelt, die jeweils eine spezifische Behandlung erfordern. Tatsächlich kann jedem Hauttyp die Feuchtigkeit fehlen; dann ist es so, dass die Haut z.B. trocken und gleichzeitig dehydriert sein kann – ihr fehlt nicht nur die Feuchtigkeit sondern auch die Rückfettung.

Die richtige Pflege trockener und dehydrierter Haut ist entscheidend für die Erhaltung einer gesunden und strahlenden Haut. In diesem Artikel erklären wir Ihnen den Unterschied zwischen trockener und dehydrierter Haut und empfehlen hochwirksame Produkte wie die Trinitae Face Nourishment Shea Butter, die bei trockener Haut Wunder wirkt und bei dehydrierter Haut tiefenwirksam Feuchtigkeit spendet.

Unterschied zwischen trockener und dehydrierter Haut

Trockene Haut ist ein Hauttyp, der durch einen Mangel an natürlichen Ölen oder Lipiden gekennzeichnet ist. Dies führt dazu, dass die Haut oft rau, schuppig und manchmal juckend ist. Trockene Haut kann genetisch bedingt sein oder durch äußere Faktoren wie kaltes und trockenes Wetter oder übermäßiges Waschen mit ungeeigneten Reinigungsmitteln verschärft werden. Daher fehlt trockener Haut nicht die Feuchtigkeit, sondern das Fett. In der Regel sind fast alle Frauen ab 50 davon betroffen, da in den Wechseljahren die Talgproduktion stark zurückgeht und es daher enorm wichtig ist, die fehlende Rückfettung durch geeignete Produkte auszugleichen.

Dehydrierte Haut hingegen ist ein Zustand, der jede Haut betreffen kann – unabhängig vom Hauttyp. Dieser Zustand entsteht, wenn der Haut die Feuchtigkeit fehlt, was sie stumpf, straff und weniger elastisch erscheinen lässt. Dehydrierte Haut kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, darunter unzureichende Flüssigkeitszufuhr, Medikamente, starkes Schwitzen, hormonelle Umstellungen, Ernährung und Umwelteinflüsse.

Reinigungstipps für trockene und dehydrierte Haut sind fast identisch:

Sanfte Reinigung ist dabei das A und O. Vermeiden Sie die Verwendung von Produkten mit harten Chemikalien, die die Haut weiter austrocknen können. Wählen Sie stattdessen milde, feuchtigkeitsspendende Reinigungsmittel wie Trinitae Reinigungsmilch mit Hyaluron und Aloe Vera oder manchmal reicht auch einfach reines Kokosöl.

Falls Sie sich nicht schminken und/oder vorher andere Hersteller als Reinigungsprodukt benutzen, reichen auch reine pflanzliche Seifen. Es ist enorm wichtig, z. B. ein Reinigungsprodukt und Pflegeprodukt zu trennen und dazwischen das Gesicht mit Wasser oder uns am liebsten, mit einer Seife zu reinigen. Von Trinitae sind alle Seifen dazu wunderbar geeignet, mit Ausnahme von Trinitae Aromatherapie Glycerin Seifen; diese können aber wunderbar zum Duschen oder Händewaschen verwendet werden. Bei normalem Hauttyp können diese auch als Gesichtsseife verwendet werden, aber in diesem Blogartikel sprechen wir von einem nicht normalen Hauttyp. Besonders geeignet sind dafür alle Olivenölseifen, besonders die Olivenöl-Rosenseife, die mit echtem Damaszener Rosenöl verfeinert ist.

Seifen für die Gesichtsreinigung bei dehydriertem Hautzustand:

Bei sehr trockener Haut empfehlen wir für eine extra Portion Rückfettung auch die reichhaltigeren Seifen wie:

Pflegestipps für dehydrierte Haut

  1. Bei dehydrierter Haut ist es enorm wichtig, eine extra Portion Feuchtigkeit zuzufügen. Achten Sie dabei auf Produkte, die Hyaluronsäure enthalten, sowie auf Gesichtswasser und Toner. Wir von Trinitae empfehlen dabei gerne unseren Liebling: den Trinitae Toner, der aus pflanzlichen Hydrolaten und Hyaluronsäure besteht und vor der Tages- oder Nachtpflege aufgetragen wird, weil damit eine extra Portion Feuchtigkeit in der Haut eingeschleust wird und die darauf aufgetragene Creme hilft, sie in der Haut festzuhalten. Im Sommer bei den heißen Tagen und auch in trockenen Räumlichkeiten sprühen viele unserer Kunden den Toner direkt auf das Gesicht; dafür wird der Toner in speziellen Sprühflaschen umgefüllt.

  2. Rückfettung ist auch hier enorm wichtig, da bei manchen Hautzuständen, auch wenn viel Flüssigkeit zugeführt wird, diese gar nicht behalten werden kann. Das führt oft dazu, dass die Haut immer weniger die Feuchtigkeit behalten kann, je mehr ihr Feuchtigkeit zugeführt wird. Wenn dabei bzw. obendrauf keine lipidartige Barriere bzw. Fett vorhanden ist, kann die Haut die Feuchtigkeit gar nicht behalten und sie verdampft ganz schnell im wörtlichen und übertragenen Sinne. Daher ist es enorm wichtig, bei trockenem Hauttyp ein rückfettendes Produkt zu verwenden, das eine lipidartige Barriere aufbaut, damit nicht nur die zugefügte, sondern auch die hauteigene Feuchtigkeit nicht entweichen kann.

  3. Hydratation von innen: Trinken Sie ausreichend Wasser, um Ihre Haut von innen heraus zu hydratisieren. Ergänzen Sie Ihre Pflegeroutine mit hydratisierenden Seren oder Feuchtigkeitsmasken. Besonders erfolgreich haben sich dabei die Dampfbäder für das Gesicht erwiesen. Mindestens einmal die Woche zu empfehlen. Besonders in den Wechseljahren kann es sehr hilfreich sein, Dampfbäder für das Gesicht als eine Routine zu etablieren.

  4. Schutz vor Umwelteinflüssen: Schützen Sie Ihre Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen durch das Tragen von Sonnenschutz und das Vermeiden von extremen Temperaturen. Bei heißen Tagen ist es zu empfehlen, einen Feuchtigkeitsnebel zu benutzen.

Intensive Gesichtspflege bei trockenem Hauttyp

Hier hilft nur eins: Fett. Wie oft erleben wir in unserer Beratungspraxis, dass Menschen mit trockener Haut zu uns kommen und im gleichen Atemzug nach Hyaluron- und kollagenhaltigen Produkten fragen. Sie berichten, dass sie schon viele hyaluronhaltige Cremes ausprobiert haben und dass diese trotzdem nicht helfen. Das ist aber nur teilweise relevant, da die Haut ohne richtige Rückfettung die Feuchtigkeit nicht behalten kann und diese ständig entweicht. Daher ist es an erster Stelle wichtig, bei trockenem Hauttyp ein rückfettendes Produkt zu verwenden. Erst danach sollte man sich um Feuchtigkeit kümmern.

Wir von Trinitae verwenden in unseren Produkten gerne Shea Butter und Jojobaöl; diese beiden – Butter und Wachs – sind den menschlichen Lipiden sehr ähnlich und werden daher von der Haut besonders gut akzeptiert. Wichtig ist dabei, die richtige Dosis herauszufinden, die für jede Person individuell bestimmt ist. Wenn beispielsweise viel zu viel Shea Butter aufgetragen wird, kann sie nicht vollständig aufgenommen werden. Das führt bei falscher Dosierung zu dem bekannten Zustand, bei dem sie auf der Haut liegt und nicht mehr aufgenommen wird. Jeder muss für sich selbst herausfinden, wie viel Shea Butter oder andere rückfettende Substanzen seine eigene Haut verträgt.

Produkt-Empfehlung: Trinitae Shea Butter mit Grünem Tee und Kurkuma

Trinitae's FACE NOURISHMENT ULTRA MOISTURISING - Eine luxuriöse Mischung aus reiner Shea Butter und erlesenen Pflanzenölen, jetzt wieder erhältlich! Unsere reparierende Shea Butter, angereichert mit Traubenkernöl, Jojobaöl und Kurkuma, hydratisiert selbst die trockensten Hautpartien tiefgreifend.

Trinitae reparierende Shea Butter mit Traubenkernöl, Jojobaöl & Kurkuma

Warum ist es so besonders?

  • Traubenkernöl: Reich an Linolsäure, speichert Feuchtigkeit und schützt vor Hautalterung.

  • Jojobaöl: Ein Multitalent, das tief in die Haut eindringt, antioxidativ wirkt und trockene Haut beruhigt.

  • Kurkumaöl: Bekannt für seine antioxidativen Eigenschaften und die Fähigkeit, die Hautstraffung zu fördern und Faltenbildung vorzubeugen.

Diese reichhaltige Formel enthält kein Wasser, ist aber mit Mineralien aus dem Toten Meer angereichert und bietet eine Vielzahl von Vitaminen und Antioxidantien. Die Kombination aus Shea Butter und Rosenöl, ergänzt durch das heilende Kurkumaöl, zieht tief in die Haut ein, versorgt sanft mit Feuchtigkeit und bildet eine natürliche Schutzschicht zur Verbesserung der Hautelastizität.

Weitere Schlüsselingredienzen:

  • Olivenöl und Mandelöl: Sorgen für tiefgreifende Feuchtigkeit und geschmeidige Haut.

  • Pistazienöl und Patchouliöl: Wirken anti-aging und antiseptisch, beruhigen die Haut.

  • Rosehip und Rosenöl (Damaszener Rose): Reduzieren Reizungen und Rötungen.

  • Neroliöl: Entspannt die Psyche und wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend.Perfekt für den Schutz der Haut, die durstig ist oder speziell in den Wechseljahren. Geeignet für trockene, dehydrierte, normale und empfindliche Hauttypen.

Verwöhnen Sie Ihre Haut und entdecken Sie, warum Trinitae's Face Nourishment zu unserem absoluten Bestseller gehört! Entdecken Sie die Kraft der Trinitae Pomegranate Shea Butter und erleben Sie, wie sie Ihre Haut transformiert.

Fazit

Die Pflege trockener und dehydrierter Haut erfordert ein Verständnis der zugrunde liegenden Ursachen sowie eine angepasste Hautpflegeroutine. Mit den richtigen Produkten und einer gesunden Lebensweise können Sie Ihre Haut nähren und ihre natürliche Schönheit bewahren.

Hauttypen

trockene Haut

Mischhaut

Dehydrierte Haut

Akne

Empfindliche Haut