Massageöl richtig anwenden

Massageöl richtig anwenden

Hallo liebe Community!

Mein Name ist Sonja und heute möchte ich euch meine persönliche Geschichte von TRINITAE erzählen. Wie es der Zufall so wollte, bin ich vor einigen Wochen in einem süßen Laden im Herzen von Bonn gelandet. Und eigentlich wollte ich nur stöbern... Doch dann kam Elena, die Inhaberin von TRINITAE, auf mich zu und nahm mich mit Ihrer Erzählung auf eine ferne Reise nach Jordanien mit. 

Ich war total begeistert! Mein erster Gedanke war: „Wow, die Produkte sehen nicht nur toll aus, sie sind auch natürlich und nachhaltig“ und mein zweiter: „Das sollte unbedingt mit euch geteilt werden“. Und so kam das dann auch. Nun darf ich dieses Herbal Blend Massageöl für euch testen und von meinen Erfahrungen berichten.

 

Nachhaltige Kosmetik:

Die Gesellschaft erlebt gerade einen Wandel in ihrer Denkweise. Die Tatsache, dass die Ressourcen auf unserer Erde immer knapper werden und wir unsere Mutter Natur mit Respekt behandeln sollten, dringt immer tiefer in unser Bewusstsein.

Deswegen wird auch der Wunsch nach nachhaltigen Produkten immer größer. Die gute Nachricht ist, es gibt mittlerweile viele Unternehmen, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen, und eines davon ist TRINITAE.  

Bei TRINITAE werden die Produkte im Einklang mit der Natur hergestellt. Dieser Ansatz wird im gesamten Herstellungsprozess berücksichtigt. Dabei wird viel Wert auf recycelbare Materialien, faire Arbeitsbedingungen und natürliche Inhaltsstoffe gelegt. Eine ganz wichtige Säule bei der Herstellung von TRINITAE-Produkten bilden die ätherischen Öle.

 

Die Vorteile von Massageöl:

  • Das Öl schließt die hauteigene Feuchtigkeit ein und macht die Haut dadurch geschmeidiger.

  • Es ist reich an unterschiedlichen Vitaminen wie beispielsweise A, B und E und liefert daher wichtige Nährstoffe für die Haut.

  • Das Öl ist ganz natürlich und braucht keine Konservierungsstoffe.

  • Es hat eine relativ lange Haltbarkeit von etwa zwei Jahren.

  • Richtig angewendet, ziehen die enthaltenen Körperöle schnell ein und schützen die Haut gegen die Umwelteinflüsse.

 

Massageöl richtig anwenden:

Für ein optimales Ergebnis sollte das Öl am besten nach dem Duschen oder Baden aufgetragen werden, wenn die Haut noch feucht ist. So kann das Öl die restliche Feuchtigkeit einschließen und die Haut vor dem Austrocknen schützen.

Die Dosierung des Öls wird durch die bequeme Pumpflasche einfach gemacht. Dazu einfach die benötigte Menge auf die Hand geben und das Öl in den Handinnenflächen kurz auf Körpertemperatur erwärmen, dann kann das Öl leichter einziehen.

Beim Einmassieren gehe ich immer von unten nach oben vor. Dabei beginne ich mit den Fingerspitzen an und arbeite mich mit kreisenden Bewegungen nach oben in Richtung Schultern vor. Die gleiche Technik kann dann am ganzen Körper angewendet werden. Das Gesicht und etwaige wunde Hautpartien sollten dabei ausgelassen werden.

Da das UV-Licht die Haltbarkeit des Öls verkürzen und die wertvollen Nährstoffe angreifen kann, sollte das Öl idealerweise an einem dunklen Ort aufbewahrt werden.

trinitae-1V336lj6FTNqdY

 

Meine Erfahrungen mit Massageöl

Gerade im Sommer neigen wir dazu mehr zu schwitzen. Das Gefühl von klebriger Haut empfinde ich persönlich oft als sehr störend. Das führt dann meist dazu, dass ich öfter als sonst dusche. Leider trocknet das Wasser jedoch die Haut schnell aus, was ich vor allem an den Beinen merke. Die Waden spannen und die Füße fühlen sich ganz rau an. Deswegen kam mir das Öl von TRINITAE auch sehr gelegen.

Es stehen drei verschiedene Massageöle zur Auswahl. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Basis für die unterschiedlichen Mischungen stellen kaltgepresste Öle dar wie beispielsweise Mandelöl, Olivenöl, Traubenkernöl und Jojobaöl. Ich persönlich habe mich für Herbal Blend entschieden, weil ich den Duft von Rosmarin sehr mag.

Ich benutze das Öl nun seit einigen Wochen und bemerke bereits erste positive Veränderungen. Die Haut spannt nicht mehr und fühlt sich auch viel geschmeidiger an. Was mir ganz besonders an diesem Öl gefällt, ist dass es keinen fettigen Film hinterlässt und sich auch für die tägliche Hautpflege eignet. Ich bleibe jedenfalls dabei, weil es meiner Haut gut tut und ein gepflegtes Aussehen verleiht.

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit Massageöl gemacht? Ich freue mich auf eure Fragen und Kommentare! :)

 

Eure Sonja

Hauttypen

trockene Haut

Mischhaut

Dehydrierte Haut

Akne

Empfindliche Haut